Brigitte Herrfurth

Lieber Herr Lichtner,

vielen Dank für dieses Geschenk meiner Lebensmusik.

Ich habe die CD erst noch einen Tag liegen gelassen, weil ich Angst davor hatte, was auf mich zukommen würde. Als ich die Musik dann hörte, war mir sofort klar, das ist meine Melodie, das ist ein Teil von mir. Diese Musik berührt mich in meinem innersten Kern. Die Energie floß spürbar durch meinen Körper, die Tränen begannen zu fließen und versiegten erst nach den letzten Tönen.

Die Lebendigkeit dieser Musik hat mich verblüfft, noch mehr aber die Leichtigkeit, die immer wieder zum Vorschein kam. Ich hatte vergessen, dass ich all das in mir habe: Lebendigkeit, Kraft, Zartheit, Leichtigkeit und sogar Sinnlichkeit (auch wenn ich sie mir noch nicht wirklich erlaube).

Ich freue mich darauf, all diese Eigenschaften wieder zu aktivieren und mich von meiner derzeitigen Schwere, Antriebslosigkeit und Unzufriedenheit mit mir selbst zu verabschieden.

Lebensfreude hat mir schon immer gefehlt……

….Gestern war ich von der Musik emotional überwältigt, haute habe ich erst so richtig gespürt, wie die Energie in meinem Körper pulsiert, mich lebendig, glücklich und fröhlich macht und dass sie noch sehr lange in mir nachschwingt.

Von ganzem Herzen danke ich Ihnen dafür!

Brigitte Sherin Herrfurth

Nachtrag - 14 Tage später

Nun noch etwas zu meinem täglichen Ritual, meine Lebensmusik zu hören. Darauf freue ich mich schon immer vorher, zünde Kerzen an und habe neben dem Rosenquarz an der Kette zwischen Herz- und Halschakra auch noch Bergkristalle um mich herum zu stehen.
Ich bade in meiner Lebensmusik, lasse mich mit offenen Sinnen und Chakren in sie hineinfallen, nehme die Energie auf, lasse sie in mir schwingen und das entstehende Glücksgefühl breitet sich immer weiter in mir und um mich herum aus.
Wenn ich mir ausreichend Zeit nehme, schwelge ich nach dem Verklingen der letzten Töne noch lange in diesem Frieden, der Harmonie, der Liebe und dem Glücklichsein. Schwelgen ist nicht das richtige Wort, es ist eher ein Schweben in diesen Qualitäten. Auf jeden Fall ist es ein himmlisches Gefühl.

Ich kann Ihnen gar nicht genug für diese Erfahrung und deren Auswirkungen danken.

zweiter Nachtrag - ca. 2 Monate später

heute habe ich mich nach 2 Tagen Abstinenz wieder einmal ganz in Ruhe auf meine Lebensmusik eingelassen, die ich manchmal nur nebenbei beim Fahren in S- und U-Bahn über Kopfhörer oder vor dem Schlafengehen im Bett auf mich wirken lasse.

Anfangs war ich nur lebendig, glücklich und gelöst. Im letzten Drittel der Musik wurden wieder ganz tiefe alte Emotionen angerührt, die mich regelrecht schüttelten und bis zum Schuchzen brachten. Ich fühlte, wie alte Verletzungen hoch geholt, in Liebe gehüllt, ja sogar eingeölt und damit  gewandelt wurden, um dann in Freiheit entlassen zu werden.
Die intensiven Schwingungen im Körper blieben noch längere Zeit spürbar.
Jetzt werde ich in die Natur gehen und meine Glücksgefühle an Bäume und Blumen weiter geben.

Von Herzen alles Gute von
Brigitte Sherin

 

Button kleinzurück zu den
Erfahrungsberichten

 

 

© 2013 Otto Lichtner | Impressum