Christine D.F. Gand

Herzlichen Dank für meine Lebens-Komposition, deren liebevoll Aufmachung, Verpackung und auch den mit Tinte geschriebenen Brief.
Die Musik hat mich berührt und auch zum Weinen gebracht. Ich erlebe sie immer wieder anders. Sie haben einen wunderbar weichen + flüssigen Anschlag, der die Töne wie von einem Gebirgsbach plätschern lassen kann. Ich bin erstaunt, dass alles in Dur ist, weil ich mich mehr in Moll/Melancholie wahrnehme. Aber die Seelenebene lässt  sich Gott sei Dank nicht vom Kopf her beeinflussen.
Am Tag der Aufnahme war ich abends zu einem Vortrag von Eckart Tolle. Am Sonntag fühlte ich mich anders harmonisch + voller Unternehmungsgeist als sonst und dachte, was ist passiert? Es floss so eins ins andere. Das habe ich genossen. Das hing sicher auch mit der Musikaufnahme  zusammen.
Ach 2 Seelen sind in meiner Brust, wie nun auch A + D-Dur beweisen, abgesehen vom Wassermann mit Zwilling-Aszendent und seinem hin- und her.
Mal sehen, was in 28 Tagen sich so ereignet hat.

Nachtrag (5 Monate später):

Lieber Otto Lichtner,

gut, dass Sie mich an die LM erinnern. Ich spiel sie gerade wieder. Obwohl ich den Stein immer trage, habe ich sie total aus den Ohren verloren, weil ich jetzt mehr Musik höre als sonst. 

Ja, mir geht es blendend, seit ich Mitte Nov. von Spanien zurück bin. Ich habe mit Hilfe einer Heilerin nach Gaurigata meine tiefe Trauer auflösen können, die mich von mir unwissend, von Geburt an begleitet + belastet hat und wie ein Schleier über meinem Leben lag. Das war die Enttäuschung meines Vaters darüber, das ich ein Mädchen geworden bin, statt ein Junge. Das geht vielen erstgeborenen Frauen so, weil dieses Denken von Adam und Eva an in unseren Zellen gespeichert ist. In den Zellen der Frauen aber auch in denen der Männer, die sich damit keinen Gefallen tun. Und darum fühlen sich viele Mädchen/Frauen ungeliebt und wertlos und haben Schwierigkeiten ihr Frausein zu leben.  Sie wissen jedoch nicht warum und dass sie das schon solange mit sich herumtragen.

Ich staune und genieße mich immer  wieder aufs Neue, was seit dem für eine innere Ruhe + Zufriedenheit jetzt in mir ist. 

Seit ein paar Tagen male ich wie C.G. Jung möglichst morgens täglich ein Mandala. Das macht Spaß, löst Blocken, weil man in dieser Zeit mit seiner Seele verbunden ist.

Sie dürfen gerne meine Feedbacks veröffentlichen, weil dort auch Dinge stehen, die für andere eventuell wichtig sind.

Christine Gand  

Tao Do Hang - Der Diamantweg des Feng Shui

Christine D.F. Gand

weitere Infos siehe unter: www.diamant-fengshui.de

 

Button kleinzurück zu den
Erfahrungsberichten

 

© 2013 Otto Lichtner | Impressum