Verena Gübeli

Lieber Otto

Ja, sie ist gut bei mir angekommen, meine Lebensmusik.
Ganz erwartungsvoll, mit einem Herzen, das ziemlich fest geklopft hat, habe ich mich hingesetzt und meine, durch Dich zum Ausdruck gebrachte Lebensmusik angehört.
Ich war zutiefst berührt!
Deine Zeilen haben mich dann nochmals durchgeschüttelt, es ist genau, aber haargenau, das was ich in mir spüre!
Ich bin seit Herbst letzten Jahres ganz fest auf dem Weg meinem Inneren endlich voll zu vertrauen und Ausdruck zu geben. Mich über die Herzensebene auszudrücken. Den Verstand dort zu platzieren wo er hingehört und gebraucht wird, wann es nötig ist. Ist nicht immer ganz einfach ;-)
Ja, diese Potenziale, manchmal spüre ich sie ganz fest. Was mir fehlt, ist diese Klarheit.
Dies fühlt sich dann an, als wäre ich innerlich völlig zerrissen, kein sehr angenehmes Gefühl.
Ich habe schon einige große Steine aus dem Weg geräumt und komme immer mehr bei mir selbst an. Ich weiß, es ist ein Prozess und meine Musik kann und wird mich dabei unterstützen.
Es ist ganz spannend zu beobachten, wie verschieden ich mich immer wieder fühle, wenn ich sie höre.
Wenn ich es schaffe den Verstand völlig auszuschalten und nur mit dem Herzen zu hören, dann, ja dann ist es einfach nur wunderschön, dann ist nur reine Freude und Liebe da und mein Herz ist übervoll davon. Mit Worten kann ich's gar nicht beschreiben.
Auf jeden Fall höre ich sie immer und immer wieder, meine Lebensmusik und ich bin überzeugt, dass ich auch die Klarheit bekommen werde.
So werden dann die Entscheidungen auch leichter fallen.
Ich bin selbst gespannt, wie's weitergeht.

liebi Herzgrüess  ond e freudigi Ziit
Verena

Nachtrag

Lieber Otto

Ich möchte dir einfach kurz mal wieder berichten, wie's mir so geht mit meiner Lebensmusik.
Ich weiss gar nicht so recht, wo ich beginnen soll.
Jeden Tag höre ich sie, meine Musik und immer wieder entdecke und höre ich so viele neue Töne, so viele feine Nuancen, eine solche Vielfalt, es ist wie eine Entdeckungsreise zu meiner Seele.
Sehr bereichernd und tiefgründig.
So langsam aber sicher bekomme ich wieder das Vertrauen, die leisen Töne wahrzunehmen und mich auch darauf einzulassen.
Dies verstärkt den Prozess in dem ich eh gerade bin. Alte Wunden brechen langsam immer mehr auf und es beginnt zu fließen, auch die Tränen, aber es ist so heilend.
Bei all dem spüre ich, dass ich immer mehr zu mir selber komme und dies ist das größte Geschenk, das ich empfangen darf.
Der Stein und meine Musik, sie sind immer bei mir.
Ich danke dir von ganzem Herzen, dass sich unsere Wege getroffen haben und ich durch dich meine Lebensmusik gefunden habe.

 

Button kleinzurück zu den
Erfahrungsberichten

 

© 2013 Otto Lichtner | Impressum