Traude Maria

Lieber Otto,

das Päckchen ist angekommen. Alles mit so viel Liebe verpackt, geschrieben ...

In diese, meine Musik konnte ich sofort tief eintauchen (habe mich an Kopfhörer erinnert und mit diesen gehört).

Was ist es doch auch für eine wunderschöne Idee, Lebensmusiken zu komponieren.

Es fehlen mir fast die Worte, weil da so viel jenseits der Worte ist.
Und ja, ich fühle mich gesehen, etwas Vertrautes ist in der Musik, aber auch eine schöne Ordnung in all der Komplexität. Manches darf ich noch kennenlernen und wird zusammengefügt. Ach, ich bin einfach überwältigt.
Mein inneres Kind drückt dies aus, indem es dir zart ins Ohr flüstert: “Es ist so schön”

Trotzdem noch ein paar Worte:
Während des Hörens tauchte immer wieder ein JA auf.
Ja, ja, ja !!!
Meine Lebensmusik, so wundervoll dir eingegeben, von dir erspürt ist eine wunderschöne Komposition geworden, eine wundervolle, zauberhafte Musik.

Es ist mir so deutlich spürbar, wie tief du dich bei deiner “Arbeit” einlässt. Du bist wahrhaft gesegnet und begnadet – und es ist wohl auch eine Gnade, dies tun zu dürfen.

Die Musik wirkt weit über das Hören hinaus in mir nach.
Ich kann zu den Botschaften gar nichts ergänzen. Sie ergreifen mich in der Tiefe und empfinde es ebenfalls als Seelenheil, als Heilwerden, oder erkennen, dass etwas immer heil war und ist. Es kamen mir die Tränen, Tränen des tiefen Berührtseins.
Auch das Empfinden von Nachhause-Kommen stellte und stellt sich ein, bzw. es fühlt sich wie eine Rückanbindung an. Den schönen Rosenquarz empfinde ich ebenfalls als Unterstützung für die Rückanbindung: Calm down, komm zurück. Mein Körper fühlt sich vollständiger und gleichzeitig leicht an. Man kann auch immer wieder wild und fröhlich in die Welt hinausspringen, weil der sichere Hort, die Rückanbindung in der Tiefgründigkeit ja gegeben ist.
Ich könnte noch viele Worte machen, möchte es aber auch nicht zerreden, zumal sich ein Großteil gar nicht in Worte fassen lässt.
Jedenfalls bin ich zutiefst berührt und zutiefst dankbar, auch voller überwältigender Freude.
Es fühlt sich so an, als würde etwas eine Vollendung finden.

Sowohl bei der Urvertrauensmusik, als auch bei meiner Lebensmusik scheint mir ein Motto zu sein: Ganz werden, ein ganzer Mensch sein, Heilung und Heil sein.
Als ich die 3 Minuten bei Roger Bittel TV gehört hatte, hatte ich ja plötzlich das Bild von Leonardo da Vinci “Der Mensch” vor Augen, der Goldene Schnitt.
Vorhin habe ich ein wenig gerätselt, was für eine Bewandtnis es mit der Dauer deiner Musiken auf sich hat. Das könnte ebenfalls zum Goldenen Schnitt passen, denke ich gerade.

Es muss total spannend sein, die unterschiedlichen, einzigartigen Lebensmusiken zu komponieren.
Mein Kind ist jetzt grad ganz positiv neugierig, wie sich die Lebensmusik von bekannten Menschen, von Freunden, von Geschwistern wohl anhört, oder die deinige
Es ist immer sehr an den anderen interessiert.

Meinen allerinnigsten Dank an dich, lieber Otto, an dein Seelenklavier und an die geistigen Helfer. Danke für dieses außergewöhnliche Geschenk, das in mein Leben hineingefallen ist. Es wird ja auch zu einem geführt. Dass ich gerade dieses Video von Roger angeschaut habe und die 3 Minuten zur Urvertrauen-Lebensmusik mich gleich so angesprochen haben ...

Herzlichst
Traude Maria

N.S.: Doch noch viele Worte geworden :)

Button kleinzurück zu den Erfahrungsberichten
Feedback - Kontakt zum inneren Heiler

 

© 2013 Otto Lichtner | Impressum | Datenschutz